Open Air 2014

Die hessische Nachwuchsband „Audiophyle“ konnte das Publikum sofort in ihren Bann ziehen und heizte die Stimmung schon gut an. Aber der Hauptact „The Starfuckers“ brachten die Stimmung zum kochen. Höhepunkt war Mike Kilians Sprung auf den Tresen des Bierwagens mitsamt Gitarre und Headset-Micro, wo unser Eddi es ihm gleich tat und in die Luftgitarrensaiten griff. Beide hatten merklich Spaß daran…
Etwas ruhigere aber keineswegs leisere Töne schlugen dann „The Scuttles“ an, die (ebenso wie The Starfuckers) nahe am Original waren. Die Soli des Saxophonisten und die Songs der  „Dire Straits “ gingen unter die Haut. Wenn man die Augen geschlossen hatte, konnte man meinen, dass Mark Knopfler und Co. „Sultans of Swings“ und „Brother in Arms“ zu Gehör brachten.
Schade, dass „The Scuttles“ nicht mehr in dieser Besetzung zu sehen sein werden. Um so schöner, dass wir sie in Seebenisch erleben durften.